Calm Down Bottles

Irgendwann in den Sommerferien waren wir bei Freunden und ich habe mich mit den anderen in Bezug auf Kinder Freak Outs usw. ausgetauscht um zu sehen wie die anderen damit umgehen. Ich schätze alle von euch die Kinder haben, hatten schon mal die Situation wo sie nicht mehr wussten was ist jetzt der klügste Weg seinem Kind die Möglichkeit zu geben sich einmal zu beruhigen. Elenas Emotionen waren für eine Zeit komplett durch den Wind. Zuerst der Auszug aus unserem Hause in die Mini Wohnung … Phil ging bereits Ende April nach Kanada voraus um alles vorzubereiten und wir hatten dann den Verabschiedungsmarathon in Österreich … Kein Wunder eine Menge zu verarbeiten, da kann ich es ihr nicht übel nehmen das sie nicht wusste wohin mit ihren Gefühlen. Ging mir ja doch auch sehr ähnlich.

Lange rede kurzer Sinn… Mir wurden die Calm Down Bottles vorgestellt.

Eine Tolle Sache und ich dachte mir ich nutze meinen Blog um euch davon zu berichten. Im Grunde eine ganz simple Sache. Ein altes Gurken- oder Marmeladenglas mit Glitter, Flüssigkleber und warmen Wasser. Es geht darum dass, egal ob Kind oder Erwachsener, man ein paar Minuten Auszeit braucht, die Flasche oder das Glas schüttelt und dann so lange beobachtet bis sich der ganze Glitter am Boden absetzt. Durch das beobachten des Glitter Staubes im Wasser beruhigt man sich und das tolle Teil erfüllt seinen Zweck. Und glaubt mir es funktioniert für Alt und Jung.

Bereits mehrmals hat Elena mir oder Phil ihr Glas in die Hand gedrückt und den Wunsch geäußert das wir uns doch bitte mal beruhigen sollen.

Mein Schwager und Schwägerin hier in Kanada stehen kurz davor 3 Mädchen (Geschwister) zu adoptieren und im Zuge dessen haben wir ihr eine Mom to Be Party organisiert. Teil meiner Geschenke waren 5 Calm Down Bottles mit unterschiedlichen Glitter Farben und Namensschilder für alle zukünftigen Familienmitglieder. Ich dachte mir es wäre bestimmt gut, wenn alle Familienmitglieder ihre eigene Flasche haben.

Hier kurz eine Anleitung für alle die vielleicht auch eine basteln möchten.

Das brauchst du alles

  • 1 Kunststoffflasche, gut ausgewaschenes Gurkenglas oder ähnlicher Behälter
  • Einfacher Glitter, kann aber gerne auch mit anderen Perlen oder ähnlichen was leicht ist gemischt werden
  • Flüssigkleber (den gab es bei uns ebenfalls mit Glitter…. dachte mir doppelt hält besser)
  • warmes Wasser
  • Superkleber (Um den Verschluss zu verkleben damit er nicht aufgemacht werden kann)

So machst du es

Behältnis mit 2/3 Warmen Wasser auffüllen

Glitter und Flüssigkleber hineinfüllen. Je mehr Flüssigkleber umso länger dauert es bis der Glitter sich am Boden ablegt, d.h. umso mehr Zeit bekommt man um sich zu beruhigen. Meine Flaschen waren alle ca. um die 2 Minuten. Ich habe ca. 60 ml Kleber und Glitter auf nicht ganz einen halben Liter Wasser verwendet.

Fest und lange schütteln so dass sich der Kleber gut auflöst und dann bis zum oberen Rand mit warmen Wasser wieder auffüllen.

Superkleber rund um den Verschluss und dann gut zudrehen und Kleber trocknen lassen.

Das zweite Geschenk war eine Tafel mit kleinen Glückwunschkarten. Kleine Private Nachrichten und Ratschläge von den Gästen an die zukünftige Mama. Zugleich funktioniert die Tafel als Gästebuch/Board.

Auch für das Buffett habe ich mich kreativ ausgetobt (man merkt ich habe jetzt eindeutig mehr Zeit hahahah)

Marshmallows mit Zuckerguss und div. Deko … typisch Mädchen halt

…und weil ich den Kuchen den sie bekommen hat so toll fand… hänge ich den auch noch mit zu den Fotos

1 Comment

  • Wolfgang &Margrit sagt:

    Hallo meine Lieben
    Wolfgang und ich wünschen euch nachträglich alles alles Liebe und Gute zum Geburtstag.Unsere Kanadareise für das nächste Jahr ist schon gebucht und wir freuen uns schon sehr darauf und vorallem euch zu wieder zu sehen.
    Nochmals alles Liebe

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.