Salmon Run at Sooke River

Vor einigen Tagen waren wir am Nachmittag beim Sooke River. Einige von euch können sich vielleicht an meinen Blogartikel „Unternehmungen in der Umgebung von Sooke“ erinnern. Darin habe ich unter anderem auch über die Sooke Potholes geschrieben. Genau diese befinden sich entlang des Sooke Rivers.

Grund warum wir zum Sooke River gefahren sind ist, dass im Moment gerade die Lachswanderungen „Salmon Run“ stattfindet. Dies bedeutet das die Lachse vom Pazifischen Ozean wieder flussaufwärts schwimmen um zu ihren Geburtsstädten zurückzukehren. Man sagt so leicht, sie schwimmen flussaufwärts…
Dieses Jahr habe ich erst so richtig realisiert welchen Kampf diese Fische auf sich nehmen. Unglaublich welche Kräfte sie mobilisieren, welche Hindernisse sie überwinden und welche Willensstärke und welch natürlicher Drang da dahintersteht.

„Das Wunder Natur“ habe ich einmal mehr hier wirklich hautnah miterleben dürfen.

Lachse gehören zu der Familie der Salmoniden. Der Zyklus beginnt im Süßwasser und anders als die übrigen Salmoniden sterben Pazifiklachse nach dem Laichen. Sie sind berühmt dafür, genau die Stelle ihrer Geburt wiederzufinden, um dort zu laichen. Kanadas Lachsarten umfassen Chinook (King), Coho, Sockeye, Chum und Pink Salmon. Der Chinook (auch Königslachs genannt) ist der größte Lachs, während der Pink Salmon die kleinste Lachsart in den Gewässern von British Columbia darstellt. Die Lachse verbleiben je nach Art bis zu 2 Jahre im Süßwasser bis sie sich Flussabwärts Richtung Ozean auf die Reise begeben. Ihre Lebensdauer im Ozean ist zw. 3 bis 8 Jahre.

Die Lachswanderung stellt ein unglaubliches Naturspektakel dar und ist auf jeden Fall ein Erlebnis welches man einfach einmal mit eigenen Augen gesehen haben muss.

Unten findet ihr ein paar Bilder und ein Video von diesem sagenhaften Ereignis.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.